Rhinitis-sicca.de
X
Anzeige

Domainverkauf

INFO

Jetzt erstklassige Gesundheits-Domains günstig kaufen. Marikor.de =>

Domainverkauf

Trockene Nase




Die Rhinitis sicca ist ein multifaktorielles lokales Geschehen der Nasenschleimhäute die für viele Patienten eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität bedeutet.

Leidgeplagte Patienten mit "Rhinitis sicca" (RSA) oder "atrophen Rhinitis" (AR) wissen häufig nichts von Ihrer Erkrankung.

Bei der Rhinitis sicca handelt es sich um eine chronische Entzündung der Nasenschleimhaut, beginnend im vorderen Anteil des Septums, ausgelöst durch endogene- oder exogene Faktoren, wobei es sich hier meist um mechanische- oder toxische Irritationen handelt.

Die normale Nasenschleimhaut des Septums enthält ca. 5.000 Becherzellen pro mm2 Schleimhaut, die für die Sekretproduktion verantwortlich sind. Dieses Sekret übernimmt den mucocilären Transport und ist für die Immunglobulinpräsentation auf der Schleimhaut notwendig.

Tritt nun eine Atrophie der Schleimhaut mit Untergang der Becherzellen auf, bilden sich Krusten, Borken- und Ulzera, es treten Blutungen auf und im Extremfall entwickelt sich eine Septumperforation. In ausgeprägten Fällen können sich auf der trockenen Schleimhaut Bakterien ansiedeln und zu einem unangenehmen Geruch aus der Nase führen. Breiten sich diese Prozesse auf weite Areale der Nasenschleimhaut aus, kann sich eine Ozäna (Stinknase) entwickeln.

Die häufigste Ursache für eine trockene Nase jedoch stellt ein beginnender viraler Infekt dar, in diesem Falle sind die Beschwerden nur kurzzeitig. Weiter häufige Ursachen sind trockene Raumluft oder Belastung durch Stäube am Arbeitsplatz.

Die Ätiologie der Rhinitis sicca scheint letztendlich multifaktoriell zu sein wie in Tabelle 1 ausgeführt.

Tabelle

Blockchain und Kryptowährungen

zum Kontaktformular


Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon