trockene Nase - Rhinitis sicca

 

 

 

 

 

 

Symptome der trockenen Nase

 

Die vom Patienten geäußerten Beschwerden im Anfangsstadium dieser Erkrankung bestehen vor allem in Trockenheitsgefühl der Nase, gefolgt von Juckreiz und vermehrter Krustenbildung.

Erfolgt in diesem Stadium keine adäquate Therapie, findet oft der Finger des Patienten seinen Weg in die Nase um der lästigen Borkenbildung Herr zu werden, was keine Verbesserung der Situation bewirkt, sondern oftmals eine bakterielle Superinfektion zur Folge hat. Dieser Teufelskreis gipfelt dann in Epistaxis und weiteren Verborkungen bis hin zur Zerstörung des Perichondriums mit einer Perforation des Septums, die durch die mechanische Veränderung der ansonsten laminaren Strömung der Nase eine zusätzliche Behinderung der Nasenatmung nach sich ziehen kann, was wiederum die Austrocknung der Schleimhaut noch mehr vorantreibt.

Krebs-Berater.de

Doch nicht nur die lokalen Probleme der Rhinitis sicca, sondern auch die der nachgeschalteten unteren Atemwege können durch dieses Krankheitsbild betroffen sein. Das mucociliare System der Nasenschleimhaut mit den darauf befindlichen Immunglobulinen wirkt der Besiedelung und Ausbreitung von Fremdpartikeln und Krankheitserregern entgegen. Wird dieses System der Selbstreinigung gestört, kann es zusätzlich zu absteigenden Infektionen kommen. Bei Patienten mit rekurrierenden Infekten der unteren Atemwege muss daher differenzialdiagnostisch auch eine Rhinitis sicca in Erwägung gezogen werden. Dies gilt auch bei Schluckbeschwerden und Globusgefühl sowie bei Räusperzwang.

Leitsymptome der Rhinitis sicca

  • Trockenheitsgefühl in der Nase
  • Juckreiz, Brennen
  • Behinderte Nasenatmung
  • Krusten-, Schorf- und Borkenbildung
  • Epistaxis (Nasenbluten)
  • Schlafstörungen (Hyposmie bis Anosmie)

Hinweis auf eine vorliegende Rhinitis sicca ist der Verlust von oberflächlicher Feuchtigkeit. Bei einer ausgedehnten Borken- oder Krustenbildung liegt die Diagnose oftmals auf der Hand. Gelbliche Krusten im Naseneingang legen die Vermutung auf eine bakterielle Entzündung nahe.

Gelbliche Verkrustungen auch im Bereich der Nasenmuscheln müssen an eine Wegner´sche Granulomatose denken lassen und sollten bioptisch abgeklärt werden.

Klagen die Patienten ebenfalls über trockene Augen, muss differenzialdiagnostisch an ein Sjögren Syndrom gedacht werden, was neben den hinweisenden laborchemischen Parametern über eine Biopsie der kleinen Speicheldrüsen geklärt werden kann.

 

trockene-augen-ratgeber.de

Schnupfentherapie.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Spaniens Inseln

 

 

 

 

 

Die trockene Nase - Ursachen - Symptome - Anatomie der Nase

Behandlung / Therapie - Fragen

 

 

 

 

 

Titelfoto: Lizenz und Copyright by Invictus999 - Dreamstime.com

 

© Marikor.de 2010-2017 - Impressum - Kontakt